RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangmanSpieleLink UsZum PortalZur Startseite

Eden Weint Im Grab - Die Trauergemeinde » Nachtidyll » Rezensionen zu "Nachtidyll" » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Morgoth-Dragon81 Morgoth-Dragon81 ist männlich
Administrator




Dabei seit: 04 Oct, 2009
Beiträge: 212

Rezensionen zu "Nachtidyll" Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo liebe Trauergemeinde,

hier mal meine (verspätete) Rezension zu Nachtidyll, wird gleich bei Amazon.de gepostet. Ich freu mich auf die Euren!

Ich muss sagen, ich bin reichlich verwundert, dass ich so lange nach Veröffentlichungstermin immer noch der Erste bin, der hier eine Rezension schreibt.Mit "Nachtidyll" legen die Mannen um Mastermind Alexander Paul Blake relativ unerwartet ein neues Album vor und wie immer bei Ewig passiert genau das, was man nicht erwartet. Anstelle an das erfolgreiche Vorgängeralbum "Geysterstunde I" anzuknüpfen, präsentieren die düsteren Herren aus Berlin nun ein Akustikalbum.Nach mehrmaligem Hören bin ich nun mehr als begeistert - zum Einen, da endlich wieder einige Klassiker vom legendären Debutalbum auftauchen, zum Anderen, weil Ewig wieder mal mit so viel Innovation und Detailverliebtheit an die Sache herangehen, dass es eine wahre Freude ist."Ein Requiem in Sepia", eins der Highlight vom aktuellen Album "Geyterstunde I", kommt in akustischer Version noch viel melancholischer daher als die nicht-akustische Version, gleiches gilt für "An die Nacht". Die Streicher fügen sich so harmonisch ins Ewige Gesamtkonzept ein, dass ich mir sogar für "Geysterstunde II" mal ein paar Stücke mit Streichern wünschen würde, da diese den Klangteppich enorm bereichern. Was dann aber mit "Friedhof der Sterne" und "Untergang im Rosenmeer" auf den Hörer losgelassen wird, ist einfach so genial arrangiert, dass man die Repeat-Taste gar nicht mehr abstellen möchte. Ich kann nicht sagen, dass diese Stücke besser als die Originale sind, waren diese ja schon großartig, allerdings stehen sie diesen auch in Nichts nach. Vor allem beweist Alexander Paul Blake, dass es anscheinend nichts gibt, was er nicht kann - neben sämtlichen Facetten metallischer und gotischer Intonationen kann der Herr auch noch singen!Die beiden neuen Stücke "Kali Yuga" und "Nächtliche Melancholie" fügen sich gut ins Gesamtkonzept ein, wobei mir die nächtliche Melancholie etwas besser gefällt. Die Cover-Version "KindGott" von Das Ich macht dann zum Abschluß mächtig Laune auf das, was da noch kommen mag von Eden Weint im Grab - en wunderbarer Abschluß eines großartigen Albums, welches sich absolut keine Schwächen leistet. Gerade beim derzeitigen Trend "Wir hauen mal eben ein Akustikalbum heraus" wie immer bei Ewig mal wieder der Beweis, es geht auch anders und vor allem besser.Ewig ist wirklich mehr als ein Geheimtipp, jeder, der sich mal einen guten Überblick über die bisherigen Stücke verschaffen möchte oder einfach ein Stück dunkler Musikkunst in ruhiger Atmosphäre geniessen möchte, dem sei dieses Album wärmstens empfohlen. Von mir gibt's volle Punktzahl.

_______________
~ I hold in my hands what my life has forsaken, I keep in my heart what's already been taken... ~

24 Dec, 2012 10:35 58 Morgoth-Dragon81 ist offline Email an Morgoth-Dragon81 senden Homepage von Morgoth-Dragon81 Beiträge von Morgoth-Dragon81 suchen Nehmen Sie Morgoth-Dragon81 in Ihre Freundesliste auf
Alexander Paul Blake Alexander Paul Blake ist männlich
Administrator




Dabei seit: 13 Oct, 2009
Beiträge: 108

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Da fehlen mir die Worte ... daher belasse ich es bei einem herzlichen DANKE und lächle begeistert ;-)

25 Dec, 2012 11:45 05 Alexander Paul Blake ist offline Email an Alexander Paul Blake senden Homepage von Alexander Paul Blake Beiträge von Alexander Paul Blake suchen Nehmen Sie Alexander Paul Blake in Ihre Freundesliste auf
Laughing Moon Laughing Moon ist männlich
Grünschnabel


Dabei seit: 03 Feb, 2013
Beiträge: 4

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Auch wenn die Veröffentlichung schon ein Weilchen her ist und Herr Blake mein Review bereits kennt, möchte ich es hier trotzdem noch einmal breittreten:

http://www.metalglory.de/reviews.php?nr=23359

04 Feb, 2013 22:50 19 Laughing Moon ist offline Email an Laughing Moon senden Beiträge von Laughing Moon suchen Nehmen Sie Laughing Moon in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Eden Weint Im Grab - Die Trauergemeinde » Nachtidyll » Rezensionen zu "Nachtidyll" » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 28 | prof. Blocks: 3 | Spy-/Malware: 3
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2009 WoltLab GmbH