RegistrierungMitgliederlisteAdministratorenSucheHäufigHangmanSpieleLinkZumZur

Jürgen`s Witze und Sprüchesammlung » Forumregeln » Bitte beherzigen » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
admin


Dabei seit: 26 Sep, 2013
Beiträge: 228

Bitte beherzigen Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zu allererst möchte ich feststellen, ich bin hier Administrator, und kein Mediator !


Das soll kein Endlospost werden, ich will nur kurz auf einige Punkte eingehen, die wichtig und leicht durchführbar sind.

Punkt 1
"Streiten ist gut.
Mit dem Wort "streiten" verbinden die meisten etwas negatives. Und zwar ein unkonstruktives Wortgefecht aus Beleidigungen und persönlichen Angriffen. Streiten kann man aber auch im Rahmen einer vernünftigen Diskussion. Diese kann durchaus lebhaft und leidenschaftlich geführt werden, nur Beleidigungen und persönliche Angriffe bleiben draussen. Man soll und muss miteinander streiten, um zu einem Konsens zu kommen. Und gibt es keinen Konsens, dann wenigstens zu der Einsicht, die verschiedenen Meinungen nebeneinander existieren zu lassen.

Punkt 2
"Meine Meinung ist die einzige, die zählt, meine Meinung, das ist mein Recht, die zu haben"
Ich meine, dass es äusserst wichtig ist in einer Diskussion zu akzeptieren, dass andere Menschen andere Meinungen haben.
Auch wenn man letztendlich nicht zu einem Einverständnis auf der sachlichen (inhaltlichen) Ebene der Argumentation kommt, so ist es wichtig, dass man seine Meinung verständlich und wenn möglich gut nachvollziehbar dargelegt hat und die andere(n) Meinung(en) als gleichwertig koexistent wertet.
Keinem soll man seine eigene Meinung aufzwingen. Jeder hat das Recht auf seine Meinung.


Punkt 3:
"Beleidigungen" und "falsch verstandene Beleidigungen" und "keep cool"
Beleidigungen und persönliche Angriffe haben in einer Diskussion nichts verloren. Dafür sind Geschwister, Eltern und Lebensgefährten da.
Wird jemand aus einer sonst recht sachlichen Diskussion heraus beleidigend, dann disqualifiziert er sich selbst von der Diskussion und verliert an Glaubwürdigkeit. Man sollte stets versuchen, einen kühlen Kopf zu bewahren und niemals persönlich zu werden. "Kleine fiese Sticheleien" und "gezicke" kann man sich ebenfalls sparen. Sowas ist nämlich nie nur unterschwellig zu lesen, wie man sich vielleicht beim Verfassen denkt. Gerade diese "kleinen Anspielungen" und dergleichen springen dem Gegenüber sofort ins Auge und sind nicht weniger primitiv als Schimpfwörter. Man sagt/ schreibt vielleicht nicht "du A-Loch", aber man denkt es sich und man will, dass der andere es registriert und verpackt die Angriffe in "lustige, kleine Anspielungen", die der Andere hundertprozentig richtig interpretiert für das, was sie sind. Nämlich Beleidigungen.
Also bitte keine nervlichen und emotionalen Meltdowns!
Merke: "Wer am lautesten schreit, hat unrecht".
Es kommt vor, dass eine Aussage falsch verstanden wird. Wie geht man damit um? Zunächst mal kann man die Möglichkeit solch leicht falsch zu interpretierender Aussagen minimieren, indem man sich um eine klare und unmissverständliche Ausdrucksweise bemüht. Auch, wenn die Äusserung dadurch einen etwas hölzernen oder hochtrabenden Charakter hat, ist das besser als leicht falsch zu verstehende Simpelwörter zu benutzen.
Grundsätzlich gilt, hier und sonstwo: "Die Wahrheit liegt beim Empfänger". Vornehmlich zählt nämlich das, was der Diskussionspartner verstanden hat oder verstehen musste. Jedoch soll auch dieser Unvoreingenommen sein und sich nicht bemühen "etwas negatives herauszulesen". Dann kann man die Einschränkung treffen, was wohl jeder andere (oder jeder Dritte) verstanden hätte. Beispiele:
->Wenn ich einen Freund im Spass beleidige, bin ich mir sicher, dass dieser die Aussage richtig deuten kann und er die objektive Beleidigung nicht als solche versteht.
->Wenn ich einen Fremden beleidige, dann muss ich davon ausgehen, dass dieser ohne persönlichen Kontext die Beldeidigung auch als solche auffasst.
->Wenn ich eine Aussage mache, die objektiv keine Beleidigung enthält, der Empfänger sie aber so auslegt, dann muss ich mich bemühen, ihm klarzumachen, dass keine Beleidigung gemeint war. Hier kann man dann die "objektiven Dritten" hinzuholen, die die Aussage werten, um dem gekränkten Empfänger zu verdeutlichen, dass es sich um eine Fehlinterpretation seinerseits gehandelt hat.


Sollten diese Regeln nicht beachtet werden, bleibt es den Moderatoren/Administratoren vorbehalten einzelne Beiträge auch ohne Ankündigung zu löschen oder zu editieren.
Bei wiederholten Verstößen eines Benutzers kann dieser auch ohne Ankündigung durch die Administratoren gesperrt/gebannt werden.




Wenn jeder sich diese Punkte zu Herzen nimmt, ist es für alle hier viel angenehmer und Stressfreier !

Dabei will ich es erstmal belassen.

_______________
Besucht uns doch mal :

02 Oct, 2013 10:53 12 admin ist offline Email an admin senden Beiträge von admin suchen Nehmen Sie admin in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Jürgen`s Witze und Sprüchesammlung » Forumregeln » Bitte beherzigen » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 7 | prof. Blocks: 232 | Spy-/Malware: 347
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de

Dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Dein professioneller und günstiger Forenhoster.
Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2009 WoltLab GmbH